Fading Snowflake


  Startseite
    Erinnerung
    Leere
    Gedanken
    Hoffnung
    Veränderung
    Ende
    Trauer
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 


http://myblog.de/fading.snowflake

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
My only one...

Wenn du um genau 5.05 Uhr aufwachst, scheinbar ohne Grund sofort in Tränen ausbrichst und dir dabei IHR Gesicht vor Augen ist, weißt du, dass sie dir mehr bedeutet hat, als du dir selbst eingestanden hast. Knapp 3 Stunden Schlaf hattest du. So viele Erinnerungen an sie. So viele Sternschnuppen, so viele Sonnenuntergänge, so viele Momente der Nähe. Zu viel davon. Du fängst an dich zu fragen, wie du jemals daran zweifeln konntest, dass es das ist, was dich glücklich macht.

Auf einmal erinnerst du dich, was dich so traurig gemacht hat. Du hast von ihr geträumt. Wie ihr euch trefft und darüber sprecht, wie es euch geht. Wie es dir total schlecht geht und ihr bestens. Wie sie dir erzählt, dass sie jeden Tag auf eine Party geht und neue Männer an Land zieht. Und wie du dann denkst, dass du dich jeden Tag am liebsten in deinem Zimmer verkriechen würdest. Und auf einmal stehst du da, ganz allein im Wald. Und du schreist dieses Lied… „My only one“ von Yellowcard, dessen Text plötzlich wie für das Ende eurer Beziehung geschrieben zu sein scheint. Dabei leidest du Höllenqualen.

In diesem Moment wachst du auf. Geweckt davon, dass du tatsächlich dieses Lied geschrien hast. Fühlst dich als hättest du diese Höllenqualen tatsächlich gerade erlebt.

Und jetzt kannst du es nicht mehr leugnen. All diese Gedanken wie „Das ist ihr eigenes Pech“ und „So einen wie mich findet sie nie wieder“ sind auf einmal so unendlich falsch. Und eigentlich hast du es immer gewusst. Diese Frau war die wichtigste Person in deinem Leben, auch wenn du die ganzen letzten zwei Monate zu „cool“ warst, um dir das einzugestehen. Du hast nicht eine Sekunde wirklich zu deiner Freundin gestanden. Du fängst an zu denken, dass du selbst Schuld bist, dass es jetzt vorbei ist. Du weißt, du hast eine einmalige Chance vergeben. Du hast zu lange gebraucht, um dich zu fangen. Du hast dich nicht dagegen gewehrt, dass eure Beziehung in eine Sackgasse gefahren ist.

Reue. Du bereust all deine Versäumnisse und flehst, dass du noch einmal von vorne anfangen darfst. So viele Fehler, so viele Momente verschwendet, so viele Chancen nicht genutzt. Und langsam wirst du wieder müde… hoffentlich musst du nicht noch einmal von ihr träumen.

aktuelle Stimmung:  sehr traurig

aktuelle Musik: Yellowcard – My only one

 

 

8.9.08 08:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung